Jetzt spenden!

Schenken Sie Kinderlachen mit Ihrer Spende!

Mit 20 €, 30 € oder 50 € helfen Sie uns, ROTE NASEN Clowns in Kinderstationen zu schicken!

Jetzt spenden Helfen als Unternehmen Helfen als Schule

Spenden per Überweisung:

IBAN DE65 1002 0500 0003 3192 00
BIC BFSWDE33BER

Ohne Ihre Hilfe wäre unser täglicher Einsatz nicht möglich. Bitte helfen Sie jetzt!

Herzlichen Dank!

Der ROTE NASEN Shop

Besuchen Sie unseren Shop!

Shop anzeigen

Ihre eigene rote Schaumstoffnase schenkt Lachen!

Herzlichen Dank!

Facebook

Besuchen Sie uns auf Facebook!

Zurück zur Startseite
Facebook
Jetzt helfen!

Achtung, Riesenschildkröte im Krankenhaus!

Eine Clowngeschichte, erzählt von Konstanze Dutzi alias Clown Mimi Rizzi

ROTE NASEN Clown Mimi RizziWilli und Mimi Rizzi spielen auf der Kinderstation der Berliner Charité. Dort begegnen sie auf dem Flur der sechsjährigen Mathilda und ihrer Mutter. Mathilda hat am nächsten Tag eine große Operation vor sich. Sie plaudern über Tiere, und das Mädchen erzählt den Clowns, dass es Schildkröten liebt. Da verwandelt sich Willi kurzerhand in eine freundliche Riesenschildkröte.

Sein Kopf bewegt sich langsam wie in Zeitlupe und seine Schnauze sucht vorsichtig nach Futter. Bei schnellen Bewegungen des Mädchens zieht sich der Kopf in den imaginären Panzer zurück. „Ich glaube, die Schildkröte hat Hunger.“ sagt Mimi und überlegt, was der verwandelte Willi wohl fressen mag. „Blumen!“ meint Mathilda und Clown Mimi pflückt eine unsichtbare Blume vom Krankenhausflur. Vorsichtig nimmt die Willi-Schildkröte die Blume ins „Maul“ und kaut genüsslich. Jetzt traut sich auch Mathilda, das gutmütige Tier zu füttern. Sie pflückt eine Rose und füttert zärtlich die behäbige Schildkröte, die sich nun sogar von ihr streicheln lässt.

Mimi möchte Willi heimlich ein Küsschen auf die Schildkrötenwange geben, doch der zieht sich sofort erschrocken in seinen Panzer zurück. Und schläft nach dem Schreck auch noch prompt ein! Mathilda ist ganz enttäuscht, und Mimi und das Mädchen hecken einen Plan aus, wie die alte, faule Schildkröte wieder geweckt werden könnte. Mimi überlegt hin und her, doch ihre Ideen taugen alle nichts. Mathilda denkt kurz nach. Dann kräht sie plötzlich los: „Kikerikiiiii!“. Davon lässt sich Willi gerne wecken. Er kommt aus seinem Panzer hervor und lacht ganz schildkrötenhaft los. Auch Mathilda kichert jetzt und sieht glücklich zu ihrer Mutter.

In dem Moment werden die beiden zum Arzt gebeten. Mathilda streicht der Schildkröte noch einmal vorsichtig über die Wange, verabschiedet sich von Mimi und geht mit ihrer Mutter davon. Willi verwandelt sich wieder in einen Clown und er und Mimi winken Mathilda zum Abschied hinterher.