Jetzt spenden!

Schenken Sie Kinderlachen mit Ihrer Spende!

Mit 20 €, 30 € oder 50 € helfen Sie uns, ROTE NASEN Clowns in Kinderstationen zu schicken!

Jetzt spenden Helfen als Unternehmen Helfen als Schule

Spenden per Überweisung:

IBAN DE65 1002 0500 0003 3192 00
BIC BFSWDE33BER

Ohne Ihre Hilfe wäre unser täglicher Einsatz nicht möglich. Bitte helfen Sie jetzt!

Herzlichen Dank!

Der ROTE NASEN Shop

Besuchen Sie unseren Shop!

Shop anzeigen

Ihre eigene rote Schaumstoffnase schenkt Lachen!

Herzlichen Dank!

Facebook

Besuchen Sie uns auf Facebook!

Zurück zur Startseite
Facebook
Jetzt helfen!

Der Chefarzt als Patient

Mimi_Rizzi_WilliDurch das Deutsche Herzzentrum schlendern die ROTE NASEN Clowns Mimi Rizzi und Willi. In Zimmer Nummer Eins liegt der Chefarzt eines Berliner Krankenhauses mit Herzkatheter. Die Clowns sind unsicher, ob ein erwachsener Mann, mitten im Berufsleben und mit viel Verantwortung, etwas für die wandernden Spaßmacher übrig hat. Vorsichtig spähen Mimi Rizzi und Willi durch die Glasscheibe. Es sieht gut aus: Der Mann macht einen freundlichen Eindruck und sie klopfen an die Tür. “Herr Professor Doktor Doktor Freude”, begrüßt Willi den kranken Patienten. Der Doktor schaut auf und grinst schalkhaft.

Beruhigender Gesang

Mimi Rizzi beginnt zu hüpfen und kitzelt mit ihrer langen Federboa Willis Nase. Willi muss niesen. Gleichzeitig schämt er sich für seine feuchtlaute Explosion und beginnt eifrig, das Geniese aus der Luft wieder einzusammeln. Gelächter. “Psst, nicht so laut”, mahnt Mimi Rizzi. “Du regst den armen Mann viel zu sehr auf. Guck mal, wie sein Herz rast.” Alle drei schauen gespannt auf den Monitor und sehen, wie die Anzeige zwischen 75 und 90 hin und her springt. Willi hat eine Idee. “Ich kann so beruhigend Ukulele spielen, dass selbst ein rasender Stier zum stehen kommt, wilde Flüsse aufhören zu fließen und umfallende Bäume einfach stehenbleiben.” Mimi Rizzi ergänzt: “Und jedes Publikum sofort einschläft”. Willi schaut sie mit strafenden Blicken an. Der Doktor lacht, klatscht Mimi Rizzi ab und Willi beginnt leise auf den Saiten seiner Ukulele zu spielen. Dann müssen sich die Clowns auch schon wieder verabschieden: “Wenn es nochmal brennt, sag einfach Bescheid”, rufen sie zum Abschied. Der Doktor ist einverstanden und freut sich noch lange über die bunten Besucher.