Jetzt spenden!

Schenken Sie Kinderlachen mit Ihrer Spende!

Mit 20 €, 30 € oder 50 € helfen Sie uns, ROTE NASEN Clowns in Kinderstationen zu schicken!

Jetzt spenden Helfen als Unternehmen Helfen als Schule

Spenden per Überweisung:

IBAN DE65 1002 0500 0003 3192 00
BIC BFSWDE33BER

Ohne Ihre Hilfe wäre unser täglicher Einsatz nicht möglich. Bitte helfen Sie jetzt!

Herzlichen Dank!

Der ROTE NASEN Shop

Besuchen Sie unseren Shop!

Shop anzeigen

Ihre eigene rote Schaumstoffnase schenkt Lachen!

Herzlichen Dank!

Facebook

Besuchen Sie uns auf Facebook!

Zurück zur Startseite
Facebook
Jetzt helfen!

“Eine Maske aufzusetzen bedeutet, Verantwortung zu tragen”

Wer sich hinter einer gruseligen Clownsmaske versteckt um damit Unschuldige zu bedrohen und zu verängstigen, missbraucht die Clownkunst. Menschen hinter “Grinse-Fratzen” verfälschen eine Kunstform, die vielen Menschen Hoffnung und Freude bringt und auf einer fundierten Ausbildung basiert.

Im therapeutischen Umfeld fördert der Clown das Wohlbefinden, die Widerstandskraft und die Genesung der großen und kleinen Bedürftigen. Weltweit ermöglichen Clowns in Krankenhäusern, Flüchtlings- und Pflegeheimen Menschen einen Moment des Trosts. Reinhard Horstkotte, künstlerischer Leiter der ROTE NASEN und selber aktiv als Clown Filou, äußert sich zur Kunst des Clowns:

Reinhard Horstkotte als Clown Filou“Ich beschäftige mich mit der Figur des Clowns seit über 30 Jahren.

Am Anfang hat mich vor allem der philosophische Aspekt interessiert. Der Clown als Sinnbild des Menschlichen, Empathischen und Positiven in seinem tiefsten Sinn. Und weil ich ausgebildeter Artist und Akrobat bin, hat mich schnell die künstlerische Seite beschäftigt. Ich entdeckte, dass die Kunst des Clowns eine wahre Königsdisziplin unter den darstellenden Künsten ist. Geht es doch darum, wahrhaftig und echt zu sein und dabei ein Publikum zu unterhalten und es sogar zum Lachen zu bringen.

Ich habe in meinem Leben viele Clowns kennen gelernt, Berühmte und weniger Berühmte. Bei allen diesen Künstlern konnte ich immer eine große Ernsthaftigkeit feststellen. Alle waren mit der großen Frage beschäftigt: was bedeutet es, ein Mensch zu sein? Der Clown bezieht seine Kraft aus einem Archetyp, der jenseits von gut und böse steht. Als ich mich mit den Mythen beschäftigte sah ich, dass es in vielen sogenannten Naturvölkern Gestalten gab, die eine ähnliche Aufgabe hatten, wie Clowns sie heute haben. Manchmal machten sie den Menschen sogar Angst und benahmen sich “daneben”. Dies war jedoch immer dazu gedacht, der Gemeinschaft und dem Individuum zu helfen.

Eine Maske, und sei sie noch so klein, hat Magie, sie macht etwas mit uns. Wer sie aufsetzt, trägt Verantwortung. Deswegen ist es für mich sehr wichtig, dass reife und psychologisch ausbalancierte Menschen als Clown bei  ROTE NASEN arbeiten.”