Jetzt spenden!

Schenken Sie Kinderlachen mit Ihrer Spende!

Mit 20 €, 30 € oder 50 € helfen Sie uns, ROTE NASEN Clowns in Kinderstationen zu schicken!

Jetzt spenden Helfen als Unternehmen Helfen als Schule

Spenden per Überweisung:

IBAN DE65 1002 0500 0003 3192 00
BIC BFSWDE33BER

Ohne Ihre Hilfe wäre unser täglicher Einsatz nicht möglich. Bitte helfen Sie jetzt!

Herzlichen Dank!

Der ROTE NASEN Shop

Besuchen Sie unseren Shop!

Shop anzeigen

Ihre eigene rote Schaumstoffnase schenkt Lachen!

Herzlichen Dank!

Facebook

Besuchen Sie uns auf Facebook!

Zurück zur Startseite
Newsletter YouTube Facebook
Jetzt helfen!

Die Suche nach dem passenden Namen

ROTE-NASEN-Clowns-WIDU-Mompitz

Mompitz und WIDU sind unterwegs auf den Fluren einer Kinderkrankenstation, da hören sie plötzlich ein Schluchzen. Die ROTE NASEN Clowns horchen aufmerksen, schauen sich suchend um und finden schließlich das Krankenzimmer, aus dem sie das Weinen hören. Die Tür ist offen. Sie sehen ein kleines Mädchen, das allein und traurig auf seinem Bett sitzt. Das Mädchen weint bitterlich und herzerweichend. Alles klar – hier werden Mompitz und WIDU dringend benötigt.

Die Clowns grüßen zaghaft durch die offene Tür und fragen, ob sie ins Zimmer eintreten dürfen. Das Mädchen heißt Lisa*, ist fünf Jahre alt und sitzt inmitten ihrer Kuscheltiere. Lisa blickt die Clowns mit großen Augen an, wischt sich eine Träne aus dem Gesicht und nickt: Mompitz und WIDU dürfen ins Zimmer.

“Das ist mein Freund Mompitz und ich bin der WIDU”, stellt sich WIDU vor.
“Sind das alles deine Freunde?”, fragt Mompitz und deutet auf die Plüschtiere.
Wieder nickt Lisa stimmt stumm.
“Wie heißen die denn?”, will WIDU wissen.

Lisa greift sich einen der kuscheligen Tiere.
“Das sind Glubschis.”
“Glub-was?”, frag WIDU.
Lisa rollt mit den Augen und sagt mit Nachdruck: “Glubschis”.

WIDU und Mompitz sind verwundert.
“Was? Die haben alle denselben Namen?”
Lisa schüttelt den Kopf.
“Die heißen so wegen der großen Augen.”

WIDU und Mompitz reißen ihre Augen auch weit auf – in Zeitlupe – dass sie fast aussehen wie die Glubschis. Lisas muss kichern.
“Aber haben denn die Glubschis keine eigene Namen?”, fragen die Clowns.
“Doch. Robbi, Mäcki, Piggi und Pupi.”

Die Clowns zählen die Namen – doch ein Kuscheltier ist namenlos.
“Lisa, was ist mit dem roten Glubschi da. Hat der keinen Namen?”
Lisa schüttelt den Kopf.
“Wollen wir einen erfinden, damit er weiß, dass er gemeint ist, wenn wir ihn rufen?”
Lisa nickt lächelnd.
Gesagt, getan! Die ROTE NASEN Clowns Mompitz und WIDU strengen jede einzelne Gehirnzelle an auf der Suche nach dem passenden Namen. Sie bewegen sich dabei so komisch durch das Krankenzimmer, als wären sie im Weltall. Dabei rufen sie alle möglichen Namen, die ihnen in den Sinn kommen. Das ist so ulkig, dass Lisa lachen muss und sich die Hand vor den Mund hält. Jedoch wird jeder Namensvorschlag von ihr zunächst abgelehnt.

” Wie wäre es mit Türli, Tischli, Bettli, Schränkli, Lampi?”, fragt WIDU
“Nee, das sind keine passenden Namen. Knäckebrot, Buntstift und Handtuch auch nicht”, entgegnet Mompitz.
Lisa lacht glucksend.
“Ich sag’s Euch”, und zeigt dabei auf Mompitz, “er heißt Mompi”. Kaum gesagt, kullert sich Lisa vor Lachen. WIDU lacht auch. Mompitz überlegt noch, aber nicht wirklich lange. Jetzt lachen alle.
“Danke Lisa, dass wir durch dich wissen was Glubschis sind.”
Stolz nickend winkt sie uns nach als die ROTE NASEN Clowns wieder gehen. Lach-Mission erfüllt, Kind wieder fröhlich gemacht – alles wird gut. 

*Der Name wurde von der Redaktion geändert.