Jetzt spenden!

Schenken Sie Kinderlachen mit Ihrer Spende!

Mit 20 €, 30 € oder 50 € helfen Sie uns, ROTE NASEN Clowns in Kinderstationen zu schicken!

Jetzt spenden Helfen als Unternehmen Helfen als Schule

Spenden per Überweisung:

IBAN DE65 1002 0500 0003 3192 00
BIC BFSWDE33BER

Ohne Ihre Hilfe wäre unser täglicher Einsatz nicht möglich. Bitte helfen Sie jetzt!

Herzlichen Dank!

Der ROTE NASEN Shop

Besuchen Sie unseren Shop!

Shop anzeigen

Ihre eigene rote Schaumstoffnase schenkt Lachen!

Herzlichen Dank!

Facebook

Besuchen Sie uns auf Facebook!

Zurück zur Startseite
Newsletter YouTube Facebook
Jetzt helfen!

Stefanello und Emma-Dilemma tappen im Dunkeln

Collage_Emma_StefanelloEmma-Dilemma und Stefanello öffnen die Tür zu einem Zimmer im Otto-Heubner-Zentrum. Als die Clowns reinschauen ist es ganz dämmerig im Zimmer. Drei Augenpaare schauen die Clowns skeptisch an: die jugendliche Patientin, ihre jüngere, etwa 12-jährige  Schwester und ihre Mutter.

“Hui, ist das finster,uiuiui!”
Stefanello tapst mühsam vorwärts: “Ich kann kaum was sehen.”
“Wo sind wir bloß?”, steigt Emma-Dilemma auf das Spiel ein. “Sehr geheimnisvoll diese Dämmerung.”

Da hören die Clowns ein Kichern.
“Hast du das gehört, Emma-Dilemma?”
“Ja, seltsam, klang wie Hühnergegacker.”

Wieder kichert es.
“Tatsächlich, hier muss irgendwo ein Huhn sein”, überlegt Stefanello. Das Kichern wird lauter.
“Das sind viele Hühner!”, ist Emma-Dilemma überzeugt.

Jetzt  steigert sich das Kichern zum wiehernden Lachen.
“Erst ein Huhn und jetzt auch noch ein Pferd”, stellt Stefanello fest.
“Wahrscheinlich ist hier ein Bauernhof in der Nähe”, meint  Emma-Dilemma.

Und jetzt legt die Schwester der Patientin richtig los, gackert und wiehert, grunzt und bellt. Es entsteht ein herrliches Bauernhof-Spiel, aber immer noch ohne die drei Damen anzuschauen, es ist ja alles im Dämmerlicht und nur durchs Hören erahnen die Clowns, wo sie sind und welche Tiere auf dem Bauernhof leben. Als die Bauernhoftiere  anfangen zu furzen und ein immer lauteres Furz-und Kicherkonzert der jungen Mädchen stattfindet, spielen Emma-Dilemma und Stefanello erst einmal die Furzgerüche und ergreifen schließlich clownesk die Flucht . Hinter der geschlossenen Tür dringt immer noch ein Kichern und Furzen aus dem geheimnisvollen Bauernhof im Dämmerlicht.