Zwei Clowns begleiten eine ältere Dame mit Rollator, die herzlich lacht

Das verlorene Zimmer

10.Februar 2021
  • Senioren

"Du freches Zimmer. Einfach wegzulaufen!"

Heute ist ROTE NASEN Clown Emma-Dilemma in einer Berliner Pflegeeinrichtung unterwegs. Als Cowgirl „reitet“ sie den Flur entlang, als sie einer älteren Dame begegnet.

Frau Falk* wirkt verloren und ganz unglücklich.„Mein Zimmer, wo ist mein Zimmer? Es ist nicht mehr da!“, sagt die Dame verzweifelt. „Was? das Zimmer ist weg?“ fragt der Clown staunend und mit amerikanischem Akzent, der ein bisschen hamburgerisch klingt. „So ein freches Zimmer, einfach wegzulaufen! Kommen Sie, wir fangen es wieder ein. Zum Glück habe ich mein Lasso dabei.“

Ein Clown mit Krone und Ukulele schaut einer älteren Dame in die Augen und beide lächeln
(c) Gregor Zielke

Emma-Dilemma nimmt Frau Falk vorsichtig an der Hand und führt sie langsam durch den Flur. Ihren Clown-Kollegen Stefanello hat sie im Schlepptau dabei. Gemeinsam gehen sie von Tür zu Tür: “Nein, das ist es nicht.“ sagt Frau Falk immer wieder in einem traurigen Ton. Nach der fünften weißen Zimmertür, an der sie vorbeilaufen, bleiben sie vor der nächsten stehen. „Zimmer 34, Frau Falk“ steht auf dem Schild. „Ah, da ist es ja!“ freut sich Emma-Dilemma. „Ist das nun das richtige Zimmer, Frau Falk?“ Die ältere Dame schaut Emma tief in die Augen und entgegnet: „Ja, ich weiß nicht…Ja, doch das ist mein Zimmer.“ Mit vereinten Kräften haben sie das verlorene Zimmer gefunden. Was für eine Erleichterung!

zwei Clowns zusammen mit einer älteren Dame mit Rollator schauen suchend in die Ferne
(c) Gregor Zielke

Emma-Dilemma, Frau Falk* und Stefanello auf der Suche.

Emma-Dilemma öffnet die Tür und schimpft derweil ein bisschen: „Ich will dir mal was sagen, du freches Zimmer! Einfach wegzulaufen, schäm dich. Frau Falk hat dich überall gesucht! Aber nun bist du ja wieder da! Das ist gut.“ Clown Emma tätschelt „cowgirlmäßig“ die Tür, als sei sie ein Pferd, lehnt ihr Ohr an das Schlüsselloch und fragt neugierig: “Was willst du mir sagen? Ah, ja…alles klar!“ Sie wendet sich Frau Falk zu: „So liebe Frau Falk, sie können frohgemut in Ihr Zimmer gehen. Es hat mir versprochen, gut auf Sie aufzupassen! Kommen Sie, wir gehen hinein.“ Emma-Dilemma hilft der Dame, die sich wieder beruhigt hat, in ihren dunkelgrünen Sessel am Fenster und verabschiedet sich: „Jetzt muss ich weiterreiten und noch mehr freche Zimmer einfangen! Und dann mach ich Lagerfeuer und esse Bohnensuppe. Yippieh!“

 

*Name zum Schutz geändert

Zwei Clowns begleiten eine ältere Dame mit Rollator, die herzlich lacht
(c) Gregor Zielke