Jetzt spenden!

Schenken Sie Kinderlachen mit Ihrer Spende!

Mit 20 €, 30 € oder 50 € helfen Sie uns, ROTE NASEN Clowns in Kinderstationen zu schicken!

Jetzt spenden Helfen als Unternehmen Helfen als Schule

Spenden per Überweisung:

IBAN DE65 1002 0500 0003 3192 00
BIC BFSWDE33BER

Ohne Ihre Hilfe wäre unser täglicher Einsatz nicht möglich. Bitte helfen Sie jetzt!

Herzlichen Dank!

Der ROTE NASEN Shop

Besuchen Sie unseren Shop!

Shop anzeigen

Ihre eigene rote Schaumstoffnase schenkt Lachen!

Herzlichen Dank!

Facebook

Besuchen Sie uns auf Facebook!

Zurück zur Startseite
Newsletter YouTube Facebook
Jetzt helfen!

Bühne frei für die ROTE NASEN Partnerclowns

Geballte Clownkraft in Berlin: Im März kamen 19 ROTE NASEN Partnerclowns aus ganz Deutschland zusammen, um sich in der Kunst der Clownerie weiterzubilden. Im Rahmen unserer Kooperation mit den Betriebskrankenkassen besuchen die rotnasigen Gesellen pflegebedürftige Menschen in Ulm, am Bodensee, in Hamburg, Frankfurt oder Dresden. Hinter der Leichtigkeit, mit der die Clowns agieren, steckt viel Training. Denn Freude und Lachen zu Menschen zu bringen, die beispielsweise an Demenz erkrankt sind, ist eine große Kunst. “Eine starke Clownfigur hat die Fähigkeit andere zu unterhalten, Gefühle aus dem Nichts zu erwecken, eine Stimmung aufzugreifen und sie mit Hilfe seiner artistischen, musikalischen oder schauspielerischen Fertigkeiten zu verwandeln”, beschreibt Reinhard Horstkotte die Kunst des Clowns. Daran arbeitete der künstlerische Leiter von ROTE NASEN mit den Clownkollegen im Workshop – Bühne frei!

Das sind sie - die ROTE NASEN Partnerclowns.

Das sind sie – die ROTE NASEN Partnerclowns – 19 Künstlerinnen und Künstler aus ganz Deutschland, die am Workshop teilnahmen.

 

Trainiert wird nur mit Nase und ohne Kostüm.

Trainiert wird nur mit Nase und ohne Kostüm. Die rote Nase ist die kleinste Maske der Welt, die die Künstlerinnen sofort in freundliche Clowns verwandelt.

 

Bei einer Clownvisite sind die Künstler immer zu zweit. Hier lernen sie, sich genau aufeinander einzustellen.

Bei einer Clownvisite sind die Künstler immer zu zweit. Hier lernen sie, sich genau aufeinander einzustellen.

 

Kleine Gesten haben eine große Wirkung. Deswegen werden sie genau einstudiert.

 

Reinhard Horstkotte, künstlerischer Leiter von ROTE NASEN und Kollegin Maria Gundolf geben Profitips. Die Clownschüler hören genau zu.

 

Hinter einer mobilen Wand warten die Künstler auf ihren Auftritt. In möglichst kurzer Zeit sollen sie möglichst viel von ihrer Clownpersönlichkeit zeigen.

 

Das Publikum schaut mit viel Freude und Wertschätzung genau auf die Arbeit der Kolleginnen und Kollegen.

 

Die Clownfiguren haben ganz unterschiedliche Persönlichkeiten. Allen gemeinsam ist, dass sie kaum Schminke verwenden. Die Mimik soll sichtbar bleiben.

 

So schön kann sich nur ein Clown freuen! Das im Workshop Gelernte bringt Hoffnung und Freude zu Menschen in Pflegeeinrichtungen.