10.000 Euro für Lebensfreude im Kinderhospiz Sonnenhof

14.September 2020
Klinikclownin Mimi rizzi spielt mit einem kleinem Kind
(c) Gregor Zielke

"Die Clowns sind ein Glücksfall"

Mit den Clowns wird Schweres leicht – für schwerkranke Kinder und für ihre Eltern. Dank der Stiftung Parität Berlin können auch in diesem Jahr ROTE NASEN Clownvisiten im Kinderhospiz Sonnenhof stattfinden. Mit der Förderung in Höhe von 10.000 Euro trägt sie zu einer Verbesserung der Lebensqualität der Kinder und ihrer Familien bei.

„Bei uns im Hospiz steht das Positive im Vordergrund“, so Claudia Artl, Heilerziehungspflegerin im Kinderhospiz Sonnenhof. „Dabei helfen uns die Clowns. Sie bringen auch in schweren Zeiten ein Stück Normalität ins Haus. Die Clowns sorgen jeden Freitag dafür, dass aus diesem Tag etwas Besonderes wird. Sie sind ein Glücksfall!“ Im Kinderhospiz Sonnenhof werden unheilbar kranke Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene versorgt, um ihre Familien zu entlasten. ROTE NASEN Clowns bringen mit Hilfe von Humor Leichtigkeit in den schweren Alltag der Eltern aber auch des Pflegepersonals.

Über die Stiftung Parität Berlin

Die Stiftung des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Berlin wurde 2005 gegründet. Sie fördert wohlfahrtspflegerische Aktivitäten des Verbandes und seiner Mitglieder u.a. in den Bereichen bürgerschaftliches Engagement, Jugend- und Altenhilfe und im Gesundheitswesen.