Hoffnung in Corona-Zeiten: Fenstervisiten bei Pflegebedürftigen

19.Mai 2020

Fenstervisiten bei Pflegebedürftigen für mehr Hoffnung während Corona!

(c) Luca Abbiento

ROTE NASEN Clowns finden trotz Besuchsverbot Wege, um den Bewohnerinnen und Bewohnern von Pflegeeinrichtungen Hoffnung zu schenken. Bundesweit spielen unsere Künstlerinnen und Künstler in Gärten oder Höfen für Pflegebedürftige, die von den Fenstern oder Balkonen aus den Clowns zuschauen. So sieht es aus, wenn Garten oder Hof zur Bühne werden - wir zeigen eine Auswahl der ROTE NASEN Fenstervisiten:

ROTE NASEN Fenstervisiten in der Bremer Heimstiftung
(c) Bremer Heimstiftung/ Olliges

"Bezaubernd!"

In Bremen erwarten die Bewohnerinnen und Bewohner der Bremer Heimstiftung die Clowns Sybille und Nino Anders sehnsüchtig. "Der Besuch der ROTE NASEN ist für die Bewohner ein außergewöhnliches Ereignis. Die Stimmung im Dorf ist dann bezaubernd, als wäre die Traurigkeit durch die derzeit bestehenden Kontaktbeschränkungen für einen Moment vergessen“, so Annette Jarkuschewitz vom Sozialdienst der Bremer Heimstiftung im Stiftungsdorf Rablinghausen. Die BKK firmus finanziert die ROTE NASEN Clownvisiten in Bremen.

"Wir haben Sie so lieb!"

Bundesweit macht Corona die Clowns erfinderisch – Fenstervisiten gegen die Einsamkeit gibt es auch in der Stiftung Haus Lindenhof in Heidenheim. Einrichtungsleiter Helmut Willi erlebt selbst die positiven Auswirkungen der Fenstervisiten auf die Bewohner, die zurzeit sehr unter der Isolation leiden: "Diese Fenstervisiten sind eine sehr schöne Abwechslung. Auch wenn sie für Außenstehende nur wie Kleinigkeiten erscheinen, für unsere Bewohner sind sie sehr wichtig. Unfassbar, welche Wirkung die Clowns in dieser außergewöhnlichen Situation auf unsere Bewohner haben!" Die ROTE NASEN Clownvisiten in Heidenheim werden finanziert durch die BKK VerbundPlus.

 

"Die Freude war zu spüren"

Auch im Johanniterstift in Duisburg winken ROTE NASEN Clowns ihren Fans nun regelmäßig an den Fenstern zu. Sie werden immer begeistert empfangen, so auch bei der ersten Fenstervisite: "Der Besuch der Clowns bot die großartige Möglichkeit, sich in eine andere Welt mitnehmen zu lassen – voller Musik, Tanz und Seifenblasen. Auch der verbale Austausch über die Fenster war gegeben, so dass der Besuch zum interaktiven Erlebnis wurde. Bereits vor dem Besuch bei seiner Ankündigung merkten wir an der aufkommenden Vorfreude, wie sehr die ROTEN NASEN vermisst wurden. Und auch während und nach dem Wiedersehen war die Freude noch zu spüren." Die BKK VBU finanziert die ROTE NASEN Visiten in Duisburg.

"Es war wieder sehr schön!"

Fenstervisiten im DRK Seniorenwohnpark Bannewitz, "Pflegeheim Florence" bei Dresden? Na klar! Wie die Bewohnerinnen und Bewohner auf Madame KlimBim und Oliva reagierten, beschreibt Pflegedienstleiterin Heidi Heiler: "Nach wenigen Minuten und einigen misstrauischen Blicken fingen unsere Bewohner an, herzlich zu lachen. Durch die gute Stimmung, die von außen wie von innen verbreitet wurde, wurden auch die Bewohner im 1. OG aufmerksam und sahen aus dem Fenster oder kamen ins Erdgeschoss, um dem Spektakel zu folgen. Es wurde viel gelacht und auch mitgesungen. Es war wieder sehr schön und unsere Bewohner schienen danach ein wenig ausgeglichener und entspannter zu sein." Die BKK VBU ermöglicht die ROTE NASEN Visiten in Dresden Bannewitz.

(c) Luca Abbiento

"Ich hatte Tränen der Rührung in den Augen"

Auch in Berlin gehen die Clowns auf Fenstervisite. Als einmalige Aktion schwebten die Künstlerinnen Flotte Lotte und Margarita per Hebebühne vor die Fenster der Seniorenstiftung Prenzlauer Berg/ Stavanger Straße.  „Ich hatte Tränen der Rührung in den Augen. Es ist so toll, was die Clowns machen", so eine Angehörige. "Dass sie die Herzen erreichen und meine Mutter mitsingt und mitmacht. Über sieben Wochen haben wir sie nicht gesehen. Es ist so schön, sie endlich zu sehen und vor allem so fröhlich zu sehen." Der Besuch der ROTE NASEN Clowns ist gerade in Corona-Zeiten essentiell, bestätigt Pflegedienstleiterin Patricia Powierski: „Es ist jedes Mal berührend zu sehen und zu hören, wie die Augen leuchten und mit welcher Begeisterung selbst unsere an Demenz erkrankten Bewohner mitsingen, klatschen und sogar auf diese Entfernung die ROTE NASEN erkennen. Es ist eine große Freude für alle Beteiligten!“  Die Besuche der ROTE NASEN Clowns in der Seniorenstiftung Prenzlauer Berg werden durch die BKK VBU finanziert.