Geschäftsführerwechsel bei ROTE NASEN Deutschland e.V.

19.Juni 2020

Mehran Moazami-Goudarzi neuer Geschäftsführer von ROTE NASEN Deutschland e.V.: „Unsere Mission ist unerlässlich!“

Berlin, 19.6.2020 / Zuletzt war Mehran Moazami-Goudarzi u.a. Stellvertretender Verwaltungsdirektor des Deutschen Herzzentrums Berlin. Sein profundes Management-Know How vor allem im Gesundheitsbereich hat sich der 49-jährige während seiner Laufbahn im Bereich Healthcare und während seines BWL-Studiums angeeignet. Die Geschäftsführung tritt er mit sofortiger Wirkung an.

(c) Gunnar Bernskoetter

Über seine Motivation verrät der neue Geschäftsführer von ROTE NASEN, der die Künstler von ihren Visiten im Deutschen Herzzentrum her kennt: "Das psychosoziale Element ist für den Heilungsverlauf unerlässlich. Es geht letztendlich darum, den Kindern und Erwachsenen Sicherheit zu vermitteln. Empathie, Geborgenheit und Wärme sollten im Klinikalltag unabdingbar sein. Humor hat in diesem Prozess auf jeden Fall einen wichtigen Stellenwert."

Mehran Moazami-Goudarzi folgt auf Claus Gieschen, der nach neun Jahren im Verein in den Ruhestand getreten ist. Er sieht eine gesamtgesellschaftliche Relevanz für die Mission von ROTE NASEN: "Humor ändert zwar nicht die Situation, in der sich Personen befinden, aber die Sichtweise und hat damit einen positiven Einfluss auf Einstellungen und Verhalten von Menschen. Leichtigkeit und Humor fehlen oft im Alltag, auch in der Unternehmenskultur. Deswegen bin ich der festen Überzeugung: Unsere Mission ist unerlässlich."