OP-Begleitung

Ein kleines Mädchen schaut aus ihrem Krankenhausbättchen mit goßen kulleraugen einer Seifenblase von einem Klinikclown hinterher
(c) Gregor Zielke

ROTE NASEN Clowns helfen im Vorfeld einer Operation

Die ROTE NASEN OP-Begleitung "Intensive Smile Care" hilft an einem Tag, an dem Kinder und ihre Familie besonderen seelischen Beistand benötigen: am Morgen einer Operation. Das Warten auf die OP, die Verabreichung von Medikamenten und der Gang zum Operationssaal sind belastend für Kinder wie Eltern.

Hier helfen die Clowns: Ein speziell weitergebildeter ROTE NASEN Künstler begleitet das erkrankte Kind und seine Familie am Morgen der Operation – vom Anziehen des OP-Hemdchens bis zum Abschied an der OP-Schleuse oder sogar bis in den Operationssaal. Die Entspannung des Kindes überträgt sich auf die Eltern und verleiht dem emotional belastenden Tag eine Prise Leichtigkeit.

Nicht mehr die Sorgen, sondern der Clown mit seinem einfühlsamen Spiel stehen im Vordergrund. Das wirkt auch beim schwierigen Abschied am OP-Saal, den die Eltern nicht betreten dürfen. Der Clown steht dem Kind bei der Fahrt in den OP zur Seite und wirkt als freundliches Bindeglied zwischen Kind und Medizinern. 

 

 

 

Ohne Angst zur Herz-OP

Datenschutzerklärung

VIDEO AKTIVIEREN

So profitierten ÄrztInnen und Pflege:

  • Die Kinder sind vor einer Operation nachweislich angst- und stressfreier, weil ein Clown sie begleitet.
  • Der Clown erleichtert auch den Angehörigen die Zeit vor der Operation, da er Leichtigkeit in die oft angsterfüllte Atmosphäre bringt.
  • Diese entspanntere Atmoshäre erleichtert Ärzten wie Pflege die Arbeit.
  • Clowns erzeugen eine positive Grundstimmung auch beim Pflegepersonal. So helfen sie den Pflegenden, die Herausforderungen des klinischen Alltags besser zu  meistern.
(c) Gregor Zielke

ROTE NASEN OP-Begleitung - wann & wo?

Charité, Kinderchirurgie, Berlin
(1x pro Woche donnerstags)

Deutsches Herzzentrum Berlin, Kinderherzchirurgie, Berlin
(1x pro Woche montags)

 

Klinikum Ernst von Bergmann gGmbH – Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im Klinkum Westbrandenburg, Kinderchirurgie, Potsdam
(1x pro Woche freitags)